Fertigungstechniken Formfedern, Flachfedern und Blattfedern

Laserschneiden

Die Herstellung von technischen Federn, wie Formfedern, Flachfedern und Blattfedern ist vielseitig und komplex wie ihre Einsatz- und Gestaltungsmöglichkeiten. Je nach Formgebung, Eigenschaften, Menge, Materialart und Materialstärke kommen deshalb verschiedene Fertigungstechniken zum Einsatz. Welche Fertigungstechniken das normalerweise sind, nachfolgend in

Übersicht Federstahlbleche nach Anwendung

Federclip aus Federstahlblech - Gutekunst Formfedern

Federstahl ist, je nach Legierung, für verschiedene Anwendungen geeignet. Welches Federstahlblech und Federstahlband grundsätzlich für die Anwendung – antihaftend, gleitgünstig, hitzebeständig, kältebeständig, korrosionsbeständig, elektrisch leitend, isolierend, lebensmittelecht, medizintechnisch, optisch, metallisch rein, lötbar, unmagnetisch, salzwasserbeständig, säurebeständig, regenerierend – ungeignet, gering oder

Oberflächenbehandlung und Oberflächenveredelung von Metallfedern

Kontaktfeder vergoldet - Gutekunst Formfedern

Durch verschiedene Oberflächenbehandlungen, Oberflächenveredelungen und Oberflächenbeschichtungen erhalten Metallfedern wie Formfedern, Flachfedern, Federklammern, Stanzbiegeteile und Laserteile nachträglich zusätzliche Eigenschaften – damit sind sie beispielsweise stärker belastbar, leitfähiger, metallisch rein, rost- oder wärmebeständiger. Gutekunst Formfedern GmbH bietet für sein Produktangebot neben klassischen

Flachfedern Angebot

Flachfedern von Gutekunst Formfedern

Flachfedern werden individuell nach Zeichnung, CAD-Daten, Maßdaten oder Kundenanforderungen aus Federbandstahl sowie Federstahlblechen gestanzt, gelasert oder geätzt hergestellt. Die Flachfedern lassen sich vielfältig verwenden – beispielsweise als technische Kraftspeicher, Mess-, Schwingungs- oder Dämpfungselemente. Darüber hinaus dienen sie auch als Kontakt-