Stanz- und Biegeteile von Gutekunst Formfedern
Stanz- und Biegeteile

In der Stanz- und Umformtechnik werden Stanzteile, Biegeteile und Tiefziehteile aus Metall speziell nach Kundenvorgaben hergestellt. Ob Bandstahl, Flachstahl oder Tafelbleche, abhängig von der Maschinenauswahl können nahezu alle Qualitäten von Stählen und NE-Metallen, wie Edelstahl, Federstahl, Aluminium, Buntmetalle und diverse Sonderlegierungen gestanzt, umgeformt, abgekantet, geprägt, tiefgezogen, gelasert, geschweißt, genietet, verschraubt und zu komplexen Baugruppen verarbeitet werden. Vor allem bei hohen Stückzahlen zeichnet sich die Stanz- und Umformtechnik mit dem Stanzbiegeverfahren als kosteneffiziente, präzise und energiesparende Herstellungsmethode aus. Deshalb werden Bauteile aus der Stanz- und Umformtechnik branchenübergreifend am häufigsten verwendet.

Stanz- und Umformtechnik bei Gutekunst Formfedern

Stanz- und Biegeteile von Gutekunst Formfedern
Stanz- und Biegeteile

Mit modernen Stanz-, Biege und Abkantautomaten fertigt Gutekunst Formfedern einfache und komplexe Formen an Stanz- und Biegeteilen in bester Qualität. Dabei werden zur Herstellung von Stanz- und Biegeteilen in Großstückzahlen Stanzautomaten mit frei programmierbaren Biegestempeln eingesetzt. Ausgestattet mit unterschiedlicher Presskraft von 180 bis 800 kN und einer Vielzahl an Biegestempeln können Materialstärken von 0,05 bis 3,0 mm und Bandstärken bis 150 mm präzise und rationell verarbeitet werden. Die dazu benötigten Stanzwerkzeuge werden hierfür im eigenen Werkzeugbau aus Pulverstählen und Hartmetallen hergestellt, die auch nach Millionen von Teilen verschleißfest und hochpräzise arbeiten. Bei klein- und mittelgroßen Stückzahlen, sowie komplexen Stanz- und Biegeteilen, werden die Grundmaße separat gestanzt oder lasergeschnitten und anschließend perfekt mit den vorgegebenen Biegeradien und -winkeln auf halb- oder vollautomatischen Abkantautomaten umgeformt.

Gutekunst Umformtechnik
Umformen durch Biegen, Prägen, Kanten und Tiefziehen

Kosteneffiziente Fertigung großer Stückzahlen mit gleichbleibender Präzision, das sind die Eigenschaften von Stanz- und Biegeteilen. Dazu sind der Formgebung bei der Stanz- und Umformtechnik keine Grenzen gesetzt. Und falls sich der Aufwand zur Herstellung von Stanz- und Folgeverbundwerkzeugen nicht rechnet, werden – insbesondere bei Musterteilen, kleineren und mittleren Produktionsmengen – die Teile lasergeschnitten und mit Hilfe von Abkantautomaten weiterbearbeitet. Zu den häufigen Stanz- und Biegeteilen  von Gutekunst Formfedern zählen die vielfältigsten Formen an Metallformteilen, Federklammern, Federclips, Formfedern, Haltefedern sowie elektrisch leitende Federkontakte oder auch medizinisch reine Bauteile mit makelloser Oberfläche.

Fertigungsspektrum Stanz- und Umformtechnik

Gutekunst Formfedern fertigt individuelle Stanzteile und Biegeteile auf Stanz-, Biege und Abkantautomaten in einfachen und komplexen Formen anhand von Zeichnungen, Skizzen, CAD-Daten und Mustern mit folgenden Eigenschaften:

  • In Bandstärken von 0,05 bis 3,0 Millimeter
  • In Bandbreiten bis 150 mm
  • In Plattengrößen von 300 X 2.500 und 1.200 X 2.500 Millimeter
  • Mit Presskraft von 8 bis 80 to
  • Mit eigenem Werkzeugbau für Transferwerkzeuge, Folgewerkzeuge, Folgeverbundwerkzeuge
  • Aus den Werkstoffen:
    • Normalstahl und Federstahl nach EN 10270-1
    • C100S (1.1231) und C75S QT (1.1248)
    • Edelstahl nach X10 CrNi 18-8 (1.4310), X7 CrNiAl 17-7 (1.4568) und X5 CrNiMo 17-12-2 (1.4401)
    • Zinnbronze CuSn 6 (2.1020)
    • Kupfer-Beryllium CuBe 2 (2.1247)
    • Elektrobleche nach EN 10106
    • Aluminium AlMg3 und Al99
    • Weitere Werkstoffe auf Anfrage
  • Mit Laserkennzeichnung
  • Mit individuellen Abkantungen und Formgebungen
  • In Großserie, Kleinmengen oder als Prototypen

Ergänzende Arbeiten zur Stanz- und Umformtechnik

Neben der Stanz- und Umformtechnik bietet Gutekunst Formfedern noch weitere Bearbeitungsschritte an, wie zum Beispiel:

  • Bohren
  • Einpressen – beispielsweise von Gewindebolzen
  • Gewindeformen und Gewindeschneiden
  • Schweißen und Löten
  • Nieten und Nibbeln
  • Verschrauben und Fügen
  • Montieren
  • Baugruppenfertigung

Zusätzliche Oberflächenbehandlung

Batteriekontakt vergoldet

Bei Bedarf stattet Gutekunst Formfedern die Stanz- und Biegeteile auch gleich durch nachträgliche Oberflächenbehandlungen mit zusätzlichen Eigenschaften aus. Dazu gehören Verfahren wie Phosphatieren, Brünieren, Wasserstoffentspröden, Trowalisieren, Gleitschleifen, Verzinken, Glanzverzinken, Versilbern und Vergolden, Delta-Mikroschichten, Ätzen oder auch Lackieren.

Angebotsanfrage Stanz und -Biegeteile

Sie haben Interesse an Stanz und Biegeteilen in Großserien, Kleinmengen oder als Prototypen? Dann senden Sie unter nachfolgenden Anfragebutton die Daten des benötigten Stanz- und Biegeteils mit Angabe der Stückzahl und mit Beilage einer Zeichnung/CAD-Daten. Wir erstellen Ihnen, egal für welche Stückzahl (Muster, Kleinmengen, Großserien), kurzfristig ein unverbindliches Angebot.

Anfrageformular Stanzbiegeteile von Gutekunst Formfedern

Oder kontaktieren Sie direkt unsere Technikabteilung unter technik@gutekunst-formfedern.de und Telefon (+49) 07445 8516-30.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Stanz- und Umformtechnik