Oberflächenbehandlung von Metall

Oberflächenbehandlung von Metall

Die Primärfunktion eines Metallbauteils kann durch die Oberflächenbehandlung um weitere Funktionen ergänzt werden. Dabei beschränkt man sich beispielsweise bei der Auswahl des Federstahlblechs zur Herstellung von Formfedern, Flachfedern, Blattfedern, Federklammern, Stanzbiegeteilen, Kontaktfedern oder Laserteile auf die elementaren Grundfunktionen – eventuell

Biegeverfahren in der Metallumformung

Biegeverfahren in der Metallumformung

In der Metallumformung kommt es darauf an, hochpräzise Teile mit einem hohen Automatisierungsgrad sowie integrierter Prozessüberwachung zu produzieren. Zu diesen Teilen zählen unter anderem Formfedern, Blattfedern, Federclips, Federklammern und Stanzbiegeteile. Häufige Biegeverfahren bei der Metallumformung sind Freibiegen, Prägebiegen, Dreipunktbiegen sowie

Aluminium laserschneiden

Aluminium laserschneiden

Aluminium ist ein Nichteisenmetall, das sich mit Hilfe des Lasersublimationsschneidens bearbeiten lässt. Durch die Anzahl der einzelnen Legierungsbestandteile wie Kupfer, Magnesium oder Silizium kann das Materialgefüge gezielt beeinflusst werden – beispielsweise lassen sich die Festigkeitswerte erhöhen oder unerwünschte Eigenschaften reduzieren.

Ab welcher Menge lohnen sich Stanzteile

Ab welcher Menge lohnen sich Stanzteile

Stanzteile können ab einer Produktionsmenge von 2000 Stück kosteneffizient hergestellt werden. Bei kleineren Stückzahlen lohnt sich die Herstellung von Stanzwerkzeugen nicht, so dass die Teile günstiger im Laserschneideverfahren zugeschnitten werden. Bei Gutekunst Formfedern werden Stanzteile auf Stanzautomaten mit einer Presskraft